Asanas

Körperübungen

Die Körperübungen im Yoga umfassen sowohl Haltungen zur Muskelkräftigung, Steigerung der Koordination und Flexibilität, als auch Entspannungshaltungen, die uns helfen, uns ausgeglichen und wohl zu fühlen. Auch bei den Asanas geht es vor allem darum, ein neues Körperbewusstsein zu entwickeln, zu spüren, was einem gut tut, Verspannungen zu lösen und sich leichter und tiefer zu entspannen.

Asanas in Ahura-Seminaren

Die Übungen sind stark im Hatha-Yoga verwurzelt, aber auch andere Yoga-Stile fließen mit ein. Letztendlich ist alles ein Stück vom Ganzen. Wichtig ist uns das Gebot: Yoga ist kein Wettbewerb. Jeder führt die Übungen nach seinen Fähigkeiten aus, ohne nach anderen zu schauen, und ohne seine Leistung oder die der anderen zu bewerten. Auf diese Weise ist jeder ganz bei sich und kann sich nach seinem Ermessen fordern.

Auch bei den Asanas wird der Atmung große Beachtung geschenkt und mit positiven Suggestionen während der Übungen wird die Gedankenkraft gestärkt.

Hier erfährst Du noch mehr über die verschiedenen Arten des Yoga.